zurück zur Übersicht

Geschäftsbericht und Jahresrechnung 2017

Der Stiftungsrat hat an seiner Sitzung vom 26. Juni 2018 erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen.

29.06.2018

Die Vorsorgestiftung Zürcher Anwaltsverband (VS ZAV) ist die schweizweit führende Pensionskasse für Anwältinnen und Anwälte und deren Personal. Vorsorge braucht Vertrauen. Daher pflegt die VS ZAV seit Jahren eine offene und transparente Kommunikation. Mit diesem Jahresbericht erhalten Sie einen auf das Wesentliche konzentrierten Einblick in das Geschäftsjahr 2017.

Im Jahr 2017 wurde der Rückversicherungsvertrag neu ausgeschrieben. Das Ergebnis war ein Neuabschluss mit dem bisherigen federführenden Versicherungsunternehmen, der Swiss Life AG, der Zürich Lebensversicherungs-Gesellschaft AG und der AXA Leben AG, wobei die Mitbeteiligungen der AXA Leben AG und der Swiss Life AG neu geordnet wurden. Mit dem neuen Rückversicherungsvertrag konnten nicht nur verbesserte Konditionen ausgehandelt werden, auch die Ertragsschwankungen für die Stiftung wurden weiter vermindert. Unangetastet bleiben die volle Rückdeckung (Vollversicherung) und die damit verbundene hohe Sicherheit der Vorsorgegelder. Die neuen Verträge sind ab 1. Januar 2018 wirksam und gelten für eine Vertragslaufzeit von fünf Jahren. 

Das Jahr 2017 stellt sich aus finanzieller Sicht positiv dar. Vor Bildung von Rückstellung in Höhe von CHF 2.4 Mio. schliesst die Jahresrechnung mit einem Überschuss von CHF 1‘976‘595.20 ab. Die technischen Rückstellungen betragen per Ende 2017 CHF 42‘4 Mio. Diese Reserven dienen dazu, die vorteilhaften Konditionen bei Beiträgen und Leistungen auch in Zukunft zu sichern und weiter zu verbessern.

Per Ende des Jahres 2017 betreut die Stiftung ein Vorsorgekapital von mehr als CHF 1‘105 Millionen. Das sind 6% mehr als im Vorjahr. Auch die Anzahl der angeschlossenen Kanzleien ist im Geschäftsjahr von 1‘041 auf 1‘101 gestiegen.

Zum Geschäftsbericht

Gerne beraten wir Sie persönlich. Wir freuen uns.
044 422 75 52